Wirtschaften für den Frieden

Wirtschaften für den Frieden

Der Krieg in der Ukraine erschreckt uns, geht unter die Haut, macht fassungslos und traurig. Und es erzeugt in mir ein Gefühl von besonderer Betroffenheit und Ohnmacht, eine Spur von diesem Krieg zu mir und meinem Lebensstil zu erkennen. Denn offensichtlich gibt es...
Geld gibt’s, so viel wie du brauchst

Geld gibt’s, so viel wie du brauchst

Wie kann ein solidarischer Umgang mit Zeit, Geld und Energie funktionieren? Eine Beschreibung des heutigen iniciato Bedürfnismodells.   Bereits bei unseren ersten Überlegungen zur Gründung von iniciato waren wir uns einig, dass wir ein solidarisch-versorgendes...
Polarisierung – Quo vadis?

Polarisierung – Quo vadis?

Das 1/5 des 21. Jahrhunderts ist zu Ende, die letzten 4/5 haben begonnen. Wir fragen uns: Wurde damit auch das Zeitalter der Polarisierungen eingeläutet? Die Krisen überschlagen sich. In einer unbekannten, existenziellen Dringlichkeit wird unser (Nicht-)Handeln...
Wie iniciato in die Welt kam…

Wie iniciato in die Welt kam…

Wie iniciato in die Welt kam…   2020 haben wir uns im Kontext des CSX Netzwerks kennen und schätzen gelernt. Zur gleichen Zeit standen Christoph und Sophie vor der Frage, wie es mit dem Beratungsunternehmen „Christoph Spahn“ weitergehen soll....
Gemeinschaftsgetragene Lebensmittelverarbeitung

Gemeinschaftsgetragene Lebensmittelverarbeitung

Auf einem Treffen unseres CSX-ThinkTanks haben wir in einer Session zusammen mit Paavo an seinem Halvelmi-Konzept gearbeitet. Davon inspiriert hier eine erste Überlegung, wie denn eine #we-economy-Lebensmittelverarbeitung organisiert sein könnte: Ermöglicht wird eine...